Your Cart

Entdecke über 70 Trails schweizweit!

Solothurn: Mehr als nur eine schöne Altstadt! 11 Fun-Facts, die dich überraschen werden!

Solothurn ist eine charmante Stadt mit einer reichhaltigen Geschichte und vielen versteckten Ecken. Doch kennst du auch die geheimen Seiten der Stadt? In diesem Blogpost entdecken wir mit dir 11 spannende Fun-Facts, die dich erstaunen werden!

Bist du bereit für eine Reise durch die Zeit? Dann lass dich von den verborgenen Schätzen Solothurns verzaubern und lerne die Stadt von einer ganz neuen Seite kennen!

Solothurn Bieltor Amtshausplatz©Solothurn Tourismus Tino Zurbruegg 1

Fun-Facts über Solothurn, die du noch nicht wusstest!

1. Die magische Zahl 11

Solothurn ist bekannt für die Zahl 11. Im Mittelalter gab es 11 Zünfte, die Stadt errichtete 11 Bastionen, und heute findet man hier 11 Brunnen, 11 Kirchen und Kapellen. Sogar die lokale Brauerei heisst “Öufi”.

2. Über 250 Jahre Sitz der französischen Botschaft

Solothurn war aufgrund seiner katholischen Konfession und der Neutralität der Eidgenossenschaft von 1530 bis 1792 der Sitz der französischen Botschafter in der Schweiz.

3. Zeitglockenturm mit astronomischer Uhr

Der Zeitglockenturm aus dem 12. Jahrhundert beherbergt eine astronomische Uhr aus dem Jahr 1545.

4. Solothurner Filmtage

Jährlich finden in Solothurn die Solothurner Filmtage statt, eines der wichtigsten Filmfestivals der Schweiz. Die Solothurner Filmtage fand im Jahr 2024 bereits zum 59. Mal statt und sind somit das zweitälteste Filmfestival der Schweiz.

5. Barockstadt mit mediterranem Flair

Solothurns Altstadt ist geprägt von der Barockarchitektur des 17. und 18. Jahrhunderts.

6. Meiste Brunnen pro Kopf

Solothurn ist mit seinen monumentalen öffentlichen Brunnen im Verhältnis zu seiner Grösse die brunnenreichste Schweizerstadt.

7. Soledurner Märet

Der “Soledurner Märet” ist einer der grössten und ältesten Märkte der Schweiz. Der Markt findet jeden Mittwoch und Samstag statt und bietet ein vielfältiges Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch, Käse und Blumen.

8. Seit der Römerzeit

Die Geschichte von Solothurn reicht bis in die Römerzeit zurück. Im 1. Jahrhundert n. Chr. wurde hier um das befestigte Militärlager der römischen Legionäre (Castrum) eine Siedlung Salodurum gegründet. 

9. Gesichter auf dem Riedholzturm

Wenn man genau hinschaut, findet man Gesichter auf den Steinen des Riedholzturmes, der einige Dutzend Meter nördlich des Baseltors liegt.

10. Cheschtelemuni

Das Marronihäuschen der Familie Strazzini vor dem St.-Ursen-Brunnen auf dem Märetplatz gehört seit über 180 Jahren zum Solothurner Stadtbild. Damit begonnen hat der Marroni-Brater Carlo Scheggia. 1871 übernahm sein Schwiegersohn Giovanni Gianora das Geschäft und erhielt den Spitznamen “Cheschtelemuni” aufgrund seines kräftigen Körpers und runden Gesichts. Der Titel blieb bis heute bestehen, während weitere Familienmitglieder in seine Fussstapfen traten.

11. Drei Lampen als Wahrzeichen

Die drei Lampen, auch “die drei hellsten Solothurner”,wurden 1909 auf dem Kurhaus Weissenstein installiert. Dies, als das Kurhaus mit elektrischem Strom versorgt wurde. Im Laufe der Zeit wurden die drei Leuchten zum Wahrzeichen der Region Solothurn, das den Solothurnerinnen und Solothurner im Dunkeln den Weg nach Hause weist.

Über Solothurn

Aare Solothurn Kreuzackerbruecke 3 ©Switzerland Tourism Nicola Fuerer

Solothurn ist die Hauptstadt des Kantons Solothurn und liegt im Nordwesten der Schweiz. Die Stadt hat rund 17’000 Einwohner und ist bekannt für ihre schöne Altstadt, ihre barocke Architektur und ihre vielen historischen Gebäude.

Geschichte

Solothurn hat eine reiche Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Die Stadt wurde von den Römern als Salodurum gegründet und war später eine wichtige Festung. Die St. Ursen-Kathedrale erinnert an die mittelalterliche Pilgerkirche. Im 11. Jahrhundert fand hier ein Reichstag statt, und Solothurn wurde eine freie Reichsstadt. Später trat die Stadt der Eidgenossenschaft bei und profitierte vom Solddienstbündnis mit Frankreich. Dies brachte grossen Reichtum, der sich in barocken Bauwerken zeigt. Nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten im 19. Jahrhundert entwickelte sich Solothurn zu einem lebendigen Dienstleistungszentrum mit einer vielfältigen Kulturszene.

Sehenswürdigkeiten

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Solothurn gehören die Altstadt mit ihren historischen Gassen und Gebäuden, die St. Ursenkathedrale und das Museum Blumenstein.

St. Ursenkathedrale

Die St. Ursenkathedrale ist eine der grössten und schönsten Barockkirchen der Schweiz. Sie wurde im 18. Jahrhundert erbaut.

Museum Blumenstein

Das Museum Blumenstein zeigt eine Sammlung von Kunst und Kunsthandwerk aus dem 18. bis 20. Jahrhundert. Das Museum befindet sich in einem barocken Schloss, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde.

Veranstaltungen

In Solothurn finden das ganze Jahr über viele Veranstaltungen statt. Zu den bekanntesten Veranstaltungen gehören die Solothurner Filmtage.
Bonus-Tipp: Solothurn mit Foxtrail entdecken

Bonus-Tipp: Solothurn mit Foxtrail entdecken

Soleure 01

Foxtrail ist eine einzigartige und interaktive Schnitzeljagd, die Besuchern eine innovative Möglichkeit bietet, Solothurn und seine Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Bei diesem Abenteuer werden Teilnehmer in Teams durch die Stadt geführt, wobei sie Rätsel lösen und Hinweise dechiffrieren müssen, um den nächsten Standort auf ihrem Weg zu finden. Dieses Erlebnis ist so gestaltet, dass es nicht nur die physische Bewegung durch die Stadt fördert, sondern auch die Teamarbeit und das logische Denken herausfordert.

Wie funktioniert Foxtrail in Solothurn?

Startpunkt: Jeder Foxtrail beginnt an einem festgelegten Startpunkt, wo Teams ihre Unterlagen und erste Hinweise erhalten. Dies markiert den Beginn ihres Abenteuers durch Solothurn.

Rätsel lösen: Die Teilnehmer müssen verschiedene Rätsel lösen, die sie zu versteckten Botschaften, ungewöhnlichen Orten und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten in Solothurn führen. Die Rätsel sind so konzipiert, dass sie die Teilnehmer dazu anregen, die Umgebung genau zu betrachten und sich mit der Geschichte und Kultur der Stadt auseinanderzusetzen.

Teamerlebnis: Obwohl man Foxtrail mit der Familie, Freunden oder als Teambuilding-Aktivität mit Kollegen erleben kann, steht das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund. Die Aufgaben erfordern Kommunikation und Zusammenarbeit, was das Ganze zu einem sozialen Erlebnis macht.

Durch die Teilnahme an einem Foxtrail in Solothurn erhalten Besucher die Gelegenheit, die Stadt auf spielerische Weise zu erkunden. Sie entdecken nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern auch verborgene Ecken und besondere Orte, die abseits der üblichen Touristenpfade liegen. Gleichzeitig lernen sie interessante Fakten über Solothurn und seine Geschichte, was die Erfahrung sowohl lehrreich als auch unterhaltsam macht. Foxtrail bietet somit eine perfekte Kombination aus Abenteuer, Kultur und Spass, ideal für alle, die Solothurn auf eine einzigartige und interaktive Weise entdecken möchten.

Unsere Empfehlung
Foxtrail Soleure

Foxtrail Soleure

2.5-3.5 Stunden | CHF 32.00
Details anzeigen
Unsere Empfehlung
Foxtrail Soletta

Foxtrail Soletta

2.5-3.5 Stunden | CHF 32.00
Details anzeigen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Weitere Beiträge

Unkategorisiert
Laura

Foxtrail als Kindergeburtstag

Hallo liebe Eltern, liebe Geburtstagsplanerinnen und -planer! Du bist auf der Suche nach einer aussergewöhnlichen Idee für die nächste Kindergeburtstagsfeier? Dann bist du hier genau

Weiterlesen →
Magazin
Laura

Foxtrail mit dem Verein

Foxtrail bietet mehr als nur eine einfache Schnitzeljagd. Es ist eine interaktive Erfahrung, die die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dazu herausfordert, knifflige Rätsel zu lösen, um

Weiterlesen →